Erstes Maibaumaufstellen in Hassel

 

                         
         Die Maibaumaufsteller haben aufgrund der Witterung den Maibaum
schon am Samstag aufgestellt.
 
Mit vereinten Kräften wurde der Maibaum aufgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag dem 1. Mai wurde ein Maibaum in Hassel vor dem
Dorfgemeinschaftshaus aufgestellt.
Die Feier begann mit einer Andacht die von Frau Pastorin Haufler-Musiol
gestaltet wurde. Begleitet wurde sie vom Posaunenchor.
Danach folgte eine kurze Ansprache durch den stellv. Bürgermeister Heiko Lange.
In der Ansprache erläuterte er die Absicht, mit kulturellen Veranstaltungen wie
dem Maibaum aufstellen, die dörfliche Gemeinschaft zu fördern.
In diesem Jahr ist der Ausrichter der Rat der Gemeinde. Für die folgenden Jahre
können sich Vereine, Organisationen oder Gewerbetreibende als Ausrichter bewerben.
Der TSV Hassel hat sich für 2017 und die Freiwillige Feuerwehr Hassel  für 2018 beworben.
Dieses zeigt dass die  Veranstaltung angenommen wird.
Einer der Höhepunkte war die Namensgebung für den Standort des Maibaums.
Dieser heißt ab sofort „Bürgermeister Kesebom-Platz“. Der Rat der Gemeinde würdigt
hiermit das herausragende Lebenswerk ihres Bürgermeisters Günter Kesebom.
Im Laufe der Veranstaltung konnten über 100 Gäste begrüßt werden, die bei Bratwurst
und Getränken den Maibaum und den neuen Platz feierten.

 

                                   
  Am 01. Mai konnte dann bei gutem
Wetter über 100 Gäste begrüßt werden
 
Höhepunkt des Tages war die Namensgebung des Platzes andem der Maibaum steht. Er heißt ab sofort " Bgm. Kesebom-Platz".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok